Nicaragua und León

Letzte Aktualisierung: 1. Juni 2015

 

Nicaragua Verein unterstützt Niños del Fortín

Die Projekte Niños del Fortín und Chavaladas werden durch den Verein Asociación Niños del Fortín in Nicaragua vertreten.

Aus Hamburg wurden die Projekte 30 Jahre lang! durch den Verein
Helft Nicaraguas Kindern unterstützt. Dieser Verein wurde, da kein neuer Vorstand gewählt werden konnte, im Dezember 2013 aufgelöst.

In der Zwischenzeit hatte Amalia Cuadra, Mitglied der Asociación Niños del Fortín und Leiterin des Kinderprojektes Chavaladas, die Gelegenheit über einen Projektantrag mit Mitgliedern des Nicaragua Vereins Hamburg e.V. zusammen zu arbeiten und näher kennen zu lernen.

Die Zusammenarbeit war so erfolgreich, dass der Verein Niños del Fortín den Nicaragua Verein zur Zusammenarbeit und Unterstützung gebeten hat.

Der Nicaragua Verein ist sehr erfreut den Kinderprojekten in Leon helfen zu können, und hofft nun auf die tatkräftige Unterstützung in Form von großzügigen Spenden der ehemaligen Mitglieder und Dauerspender des Vereins Helft Nicaraguas Kindern zur Sicherung der Finanzierung der Projekte von Asociación Niños del Fortín!

 

Bürgermeister Scholz würdigt Städtepartnerschaft mit León

25-jähriges Bestehen

Hamburg/León. Bürgermeister Olaf Scholz hat zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und dem nicaraguanischen León die enge Verbindung beider Städte gewürdigt.

Man könne gemeinsam ein "durchaus erfreuliches Resümee" ziehen, sagte Scholz bei einem Senatsfrühstück im Rathaus zu Ehren des Leóner Bürgermeisters Róger Gurdián Vigil, der derzeit in Hamburg zu Gast ist "Was als Akt der Solidarität begonnen hat, ist ein Akt der Freundschaft geworden." Am Dienstag machte der Leóner Bürgermeister gemeinsam mit Staatsrat Wolfgang Schmidt eine Hafenrundfahrt und nahm am Nachmittag an einer Veranstaltung "Freiwillige nach León" zur Motivierung von Freiwilligen für die Städtepartnerschaft im Hamburger Rathaus teil.

Quelle: 17.06.14, Hamburger Abendblatt

 

Film zum Besuch des Bürgermeisters von León in Hamburg

Amtsübernahme des neuen Bürgermeisters von León

Die zentrale Feier fand im Atrium der Kathedrale statt unter Beteiligung vieler besonderer Gäste. Die Zeremonie wurde angeführt vom Bischof der Stadt, dem Präsidenten der Nationalversammlung, der scheidenden Bürgermeisterin und dem neuen Bürgermeister sowie den bisherigen und neugewählten Stadträten.

Die Zeremonie begann mit Begrüßungsworten des Bischofs und einem Gebet. Dann hielt die scheidende Bürgermeisterin ihre Abschiedsrede. Sie resümierte die Errungenschaften zugunsten der Gemeinde während ihrer Amtszeit als Bürgermeisterin. Außerdem bedankte sie sich für die Zusammenarbeit der Partnerstädte mit León. Sie legte der neuen Stadtregierung nahe, mit den fortschrittlichen Arbeiten weiterzumachen. Diese sollte noch stärkeren Wert legen auf die Verbesserung des Milieus und des Aussehens der Stadt und die Schaffung eines noch gesünderen und sauberen Ambientes. Hiermit zitierte sie wörtlich Rosario Murillo, die Erste Dame der Republik.

Im Anschluss erfolgte die offizielle Übergabe der Denkschrift der Stadt und die Anlegung der Amtsschärpe. So wurde Roger Gurdián Vigíl offiziell in sein Amt als neuer Bürgermeister der Stadt eingeführt.

In seiner Antrittsrede betonte der neue Bürgermeister die in der Amtszeit der neuen Stadtregierung zu behandelnden Themen: Müllbeseitigung, Umwelt, Wasser und Abwasser und die Modernisierung der Verfahren im Umgang mit der Bevölkerung. Außerdem dankte er der Regierungspartei für das in ihn gesetzte Vertrauen, außerdem der Bevölkerung im Allgemeinen. Der Akt endete mit einer kulturellen Darbietung und einem Feuerwerk.

29. Januar 2013