Öffentlichkeitsarbeit

Durch vielfältige Öffentlichkeitsarbeit informiert der Nicaragua Verein über ungerechte Verteilung der Ressourcen, menschenunwürdige Lebensbedingungen durch Armut und Ausbeutung, Frauen- und Kinderrechte, Klimagerechtigkeit und andere Themen in der Einen Welt am Beispiel Nicaraguas und Lateinamerikas. Damit versuchen wir die Menschen in Hamburg dafür zu sensibilisieren, dass auch sie als Einzelne etwas dazu beitragen können, eine gerechtere Welt zu schaffen und Ungleichheiten zu überwinden.

Das Jahresprogramm der Öffentlichkeitsarbeit des Nicaragua Vereins hat jeweils einen spezifischen Schwerpunkt, zu dem Veranstaltungen stattfinden. Gleichzeitig reagieren wir aber auch auf aktuelle Themen und führen Kampagnen durch.

Wir laden Experten aus Deutschland und Nicaragua bzw. Lateinamerika ein, die zu bestimmten Themen aufklären und mit dem Publikum diskutieren, wir zeigen Filme mit Lateinamerika-Bezug, die sich vorwiegend mit sozialen und politischen Themen beschäftigen und organisieren Treffen mit anderen NROs, um gemeinsame Aktivitäten zu planen.

Einen wichtigen Teil unserer Öffentlichkeitsarbeit bildet aber auch die Arbeit an Schulen. In Zusammenarbeit mit der GEW-Mittelamerikagruppe betreuen wir die 12 Schulpartnerschaften, die Hamburg mit Leóner Schulen hat. Wir entwickeln und führen Schulpartnerschaftsprojekte durch und erstellen Bildungsmaterialien, die auch im Unterreicht verwendbar sind. Unsere ehemaligen Freiwilligen halten Vorträge über ihre Erfahrungen, stellen den Freiwilligendienst in Nicaragua vor und unterstützen uns dabei neue junge Menschen für einen Freiwilligendienst zu motivieren.