Unsere Ziele

Wandmalerei in Hamburg

Der Nicaragua Verein versteht sich als Teil der Bewegung für eine gerechtere Welt. Wir setzen uns dafür ein, dass die Lasten der Globalisierung nicht auf die Schwächsten und Ärmsten abgewälzt werden.

Der Nicaragua Verein unterstützt Basisprojekte und -bewegungen in Nicaragua, die ihre Geschicke in die eigenen Hände nehmen. Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass die Menschen in unserer Partnerstadt León, einen selbst bestimmten Weg aus Armut und Abhängigkeit heraus gehen.

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und León liegt der Schwerpunkt der Arbeit des Nicaragua Vereins im Aufbau und in der Stärkung von Basispartnerschaften zwischen unseren beiden Städten. Wir wollen, dass sich hier wie dort die Menschen selbst aktivieren, anstatt sich auf die jeweiligen Stadtbürokratien zu verlassen. In Hamburg leisten wir Öffentlichkeitsarbeit, wir wollen über die Verhältnisse in Nicaragua informieren und Unterstützung für die von uns geförderten Projekte mobilisieren.

Der Nicaragua Verein arbeitet mit der Hamburger Senatskanzlei und auch mit anderen Nicaragua Initiativen zusammen, um die Unterstützung für León so gegenseitig zu stärken.

Durch tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen bei uns und besonders nach den Terror-Anschlägen vom 11. September 2001 sind die Probleme der armen Länder in anderen Teilen der Welt aus dem Blickfeld geraten. Aber wir alle leben in einer Welt. Die meisten Rohstoffe, die wir hier konsumieren, stammen aus Ländern, denen es wesentlich schlechter geht als uns. Nur wenn wir für einen Ausgleich zwischen Nord und Süd, zwischen Arm und Reich, zwischen Mensch und Natur eintreten, haben wir auch eine Chance auf eine friedliche Zukunft. Hierzu will der Nicaragua Verein einen Beitrag leisten.